Donnerstag, 3. März 2011

Ausstellung am 03.03.2011, Live to tape / Tip des Berliner Stadtmagazin

03.03.2011 10:00Uhr
Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin
Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin
Invalidenstraße 50
10557 Berlin
Telefon: +49 - (0)30 - 3978 3
Live to tape
Live to tape
Seit Anfang der 1970er Jahre war der Galerist, Sammler und Künstler Mike Steiner einer der frühesten Verfechter der jungen Videokunst in der Bundesrepublik. Inspiriert von mehreren Aufenthalten in New York, bei denen er in Kontakt mit den dortigen Entwicklungen von Video und Aktionskunst kam, gründete er 1976 in der Nähe des Berliner Kurfürstendamms die Studiogalerie. Die Galerie wurde bald zum prägenden Ausstellungsort für Berliner Medienkünstler, die bis dahin wenig Beachtung gefunden hatten, und stellte internationale Pioniere der Videokunst und Performance vor.



Die Ausstellung "Live to Tape" präsentiert eine Auswahl von Werken aus der Sammlung Mike Steiner im Bestand der Nationalgalerie aus der Zeit von 1972 bis 1985. Darin werden Tendenzen der frühen Videokunst nachgezeichnet; insbesondere liegt ein Fokus auf dem Zusammenhang von Performance und Videokunst. Dieser kommt zum Ausdruck in Aufzeichnungen von ausdauernden Performances von Marina Abramović, Charlemagne Palestine und Ulrike Rosenbach, in denen die Grenzen des Körpers ausgelotet werden. Zu sehen ist auch eine Gruppe von Arbeiten aus der nur wenige Male gezeigten Aktion Hotel Room Event (1979). In dieser gemeinsam von Fluxus-Künstler Ben Vautier und Mike Steiner organisierten Veranstaltung wurden 15 Künstlervideos in verschiedenen Räumen des Hotel Steiner aufgezeichnet. Ein weiteres Highlight der Präsentation ist Ulays spektakuläre Aktion Da ist eine kriminelle Berührung in der Kunst (1976), die den zeitweisen Diebstahl des Carl Spitzweg Gemäldes Der arme Poet (1839) aus der Neuen Nationalgalerie durch den Künstler dokumentiert.



In der Ausstellung vertretene Künstler: Marina Abramović, Cornelia (jetzt Kali) Balcerowiak, Wojciech Bruszewski, Valie Export, Jochen Gerz, K.H. Hödicke, Dorothy Iannone, Joan Jonas, Raimund Kummer, Joan La Barbara, Charlemagne Palestine, Friederike Pezold, Lil Picard, Ulrike Rosenbach, Mike Steiner, Endre Tót, Ulay, Ben Vautier, Helmut Wietz.
Berliner Stadtmagazin