Donnerstag, 3. März 2011

Theater am 03.03.2011, Der Hase und der Igel / Tip des Berliner Stadtmagazin

03.03.2011 10:00Uhr
Theater an der Parkaue
Theater an der Parkaue
Parkaue 29
10367 Berlin
Telefon: 030 - 55 77 52 - 51
Der Hase und der Igel
Der Hase und der Igel
von den Brüdern Grimm in einer Fassung von Sascha Bunge
Sonntagmorgen, ein schöner Tag, der Igel geht im Feld spazieren. Während er das Wachstum seiner Steckrüben begutachtet, begegnet ihm der Hase und macht sich über die kurzen Beine des Igels lustig. Kurz entschlossen schlägt ihm der Igel einen Wettlauf vor: Wer der Schnellste ist, soll einen Golddukaten und eine Flasche Branntwein gewinnen. Siegessicher stimmt der Hase zu. Frau Igel daheim steht kopf: Wie kann es ihr Ehegatte allen Ernstes wagen, mit dem Hasen ein Wettrennen zu verabreden? Nie und nimmer wird der Igel gegen den Hasen und seine langen Beine gewinnen! Doch alles Zetern und Streiten hilft nicht: Die Wette ist abgemacht, es gibt kein Zurück. Das Rennen findet statt. Zu seiner großen Überraschung lässt der Igel den Hasen sein blaues Wunder erleben. Fröhlich ruft er seinem verwirrten Gegner im Zieleinlauf entgegen: "Ich bin schon da!" Der Hase versteht die Welt nicht mehr und fordert eine Wiederholung des Wettrennens. Auch im nächsten Lauf ist der Igel als Erster im Ziel. Mal um Mal wiederholt sich das Spiel, bis der Hase vor Erschöpfung nicht mehr kann.

Nie wird er erfahren, welchen Anteil Frau Igel daran hatte, dass ihr Mann die Wette gewann. Ein großer Theaterspaß mit viel Musik für die kleinsten Zuschauer, denen der Streit "Wer ist der Beste?" vermutlich nicht unbekannt ist.





Diese Inszenierung wurde mit freundlicher Unterstützung durch den Freundeskreis des THEATER AN DER PARKAUE Berlin e.V. realisiert.
Berliner Stadtmagazin